PPC Masters 2014 – So war die Premiere in Hamburg

Die PPC Masters 2014 – ein neues Event nur für PPC, Google AdWords und andere Klick-Freaks ;) – riefen und nach spontanem Ticket-Gewinn machte sich auch ein Clickser vergangene Woche auf den Weg nach Hamburg.
ppc-masters-2014
Parallel auf 2 Tracks gaben sich 16 nationale & internationale Speaker in 14 Sessions und einer anschließenden Diskussionsrunde die Ehre um über aktuelle News und Erkenntnisse im PPC Bereich zu referieren.

Am Rande vom Kiez liegt der wunderbare Club Gruenspan, Haupt-Veranstaltungsort und im Laufe des Tages auch Ort für den Professional Track. Direkt daneben, im Indra, war Raum für den Jump-Start Track und 54 Jahre zuvor auch der allererste Auftritt der Beatles unter dem Namen “The Beatles” (deren Publikum zuvor durch eine Stripperin angeheizt wurde, damit der Club sich auch füllt! :D).

Nach einer bi-lingualen Eröffnung durch die beiden Gastgeber Andre Alpar und Philipp Westermeyer ging es dann auch schon los. Nachfolgend einige Eindrücke der Sessions die ich gesehen habe.

Mit einer Begrüßung auf Deutsch und Vorwarnung auf schlechte Witze* startete die erste Session im Professional Track mit dem Leiter Business Analytics von Adobe, Sid Shah. Ein bisschen fühlte man sich ob der vielen Formeln zurückversetzt in den Mathe-Unterricht. Wie kann man den Einfluss von TV, Wetter, PR, Arbeitslosenraten, Benzinpreisen etc. auf PPC messen und anwenden um den ROI gezielt zu steigern? Am Ende gilt wie immer: an eigenen & kundenspezifischen Modellen kommt man nicht vorbei.
*Warum verlässt ein Marketer das Trampolin? Weil es seine Bounce Rate erhöht! :D

sid-shah-ppc-masters-2014
Sid Shah und seine Formeln
sid-shah-ppc-masters-2014-2
Sid Shah und wie das Wetter die Suche nach Liebe verändert

Advanced Tactics for AdWords Ad Extensions & Beyond – Sam Owen

Mein persönliches Session-Highlight im Professional Track. Einige interessante Ansätze direkt aus dem Hause Hanapin zu den Google AdWords Anzeigenerweiterungen. Wie wichtig Sitelinks sind, sollte jedem klar sein. Kategorisiert in z.B. Company Sitelinks und Product Sitelinks kann man diese super testen & gezielter anwenden. Und schlechte Sitelinks sind immer noch besser als gar keine. Noch sehr selten genutzt werden die Review-Extensions – zu Deutsch Bewertungserweiterungen. Generell sind die Erweiterungen, welche durch direkte Kundeninteraktion zustande kommen sehr positiv für die Leistung der Anzeigen.

sam-owen-ppc-masters-2014
Sam Owen von Hanapin

Erfolgreich im SEA – durch die Nutzung von Synergien mit SEO – Jennifer Bölitz & Maik Metzen

Meine erste Session im Jump-Start Track war von AKM3, die mir das Ticket für die PPC Masters spendiert haben (Danke nochmal! :)). Immer wieder präsent ist das Thema des Zusammenspiels von SEA & SEO – sei es die Keywordrecherche, die Landingpages oder die Verknüpfung von Analytics, AdWords und Webmaster Tools um kombinierte Daten zu erhalten. Jenny und Maik haben einige Ansätze aufgezeigt wie die beiden Kanäle sich ergänzen können um optimale Ergebnisse für den Kunden zu erreichen. Schön war hier das Beispiel Hornbach – Themenseiten (Landingpages – SEO) für Projekte rund ums Heimwerkeln, die dann auch gezielt mittels AdWords beworben werden.

seo-sea-synergien-ppc-masters
SEO & SEA Synergien am Beispiel von Hornbach

Mythos Product Listing Ads: Google Shopping-Kampagnen als Ablösung von PLAs – Martin Röttgerding

Mit “bisher geheimgehaltenen Strategien” wurde diese Session im Programmheft beworben und ich muss sagen es hat sich gelohnt. Zu Beginn wurde nochmal ganz allgemein auf die Unterschiede zwischen PLAs und Shopping Kampagnen hingewiesen, bevor Martin dann sein Geheimnis preisgab (das wir an dieser Stelle natürlich nicht verraten ;)). Wichtig ist beim Thema Shopping/PLA aber vor allem auch eines: Stellt eure Kampagnen schon jetzt um und nicht erst wenn es ab August dann zwangsweise erfolgt. Die neue Kampagnenform hat nämlich einige Vorteile zu bieten.

Biddingstrategien im SEA – Sebastian Grebasch

Der Schuh-Experte stellte einige praktische Bidding Strategien vor, z.B. die Nutzung von AdWords Filtern um schnell Bidding-Cluster zu erstellen. Außerdem hat er einen hilfreichen Fragenkatalog vorgestellt, wenn es um die Entscheidungsfindung für bzw. gegen einen Bidding Tool Anbieter geht. Wer sich für Real Time Bidding Modelle interessiert, sollte sich Campanja genauer anschauen – ein schwedische Firma die RTB mit ihrem High-Frequency Bidding sehr nahe kommt.

Beyond Keywords – Why the Future of Search is about More than Intent – Michael Griffin

Big Data deluxe – CRM Daten, Kassendaten, Third Party Data und co. – aggregiert und heruntergebrochen auf Zip-Code Level innerhalb der USA (30.000 Zip Codes!!) um jeden Zip Code Bereich gezielt steuern zu können. Sei es durch Bid Modifier, gezielte Ansprache der jeweiligen Zielgruppe oder einfach um ein entsprechendes Umsatz/Potential-Ranking zu erhalten. Ein eindrucksvolles Beispiel für eine Grundlage zur Kampagnenauslieferung die in einem solchen Ausmaß aber nur bei genügend vorhandenen Daten möglich ist.

michael-griffin-ppc-masters-2014-2
Blick von der Empore im Gruenspan auf Michael Griffin

Building Ad Campaigns with Search & Display – Alistair Dent

Die letzte Session im Professional Track – die Temperatur im Gruenspan lag bei gefühlten 50°, der Tag war lang und entsprechend schwer fiel das aufmerksame Zuhören bei dieser letzten Session. Auch hier ging es unter anderem wieder um Attribution Modelling – was überhaupt das Schlagwort des Tages war.

gruenspan-ppc-masters-2014
Gruenspan

Anschließend saßen alle internationalen Speaker noch einmal gemeinsam zur Panel-Diskussion auf der Bühne und debattierten über die Zukunft von internationalem PPC Marketing. Dabei ließen sie auch durchblicken, dass sie einfach Weltweit mit englischen Ads werben – und dass das scheinbar ganz gut funktioniert.

Currywurst & Reeperbahn

Nach den Vorträgen und der Panel Diskussion gab es wahlweise Currywurst oder vegetarische Currywurst (Seitan/Tofu/Soja?), noch das ein oder andere kühle Getränk und reativ früh verlief sich dann auch schon alles – vermutlich in Richtung Reeperbahn.

Das war dann auch schon die erste PPC Masters in Hamburg. Wirklich cool war die Location – ich finde es immer angenehm wenn keine steife Konferenz-Atmosphäre herrscht. Ich denke aber dass die PPC Masters zu einem späteren Zeitpunkt noch attraktiver wären, da eben doch einige Themen und Referenten schon auf dem SEAcamp einen Monat zuvor präsent waren.

Nichtsdestotrotz habe ich doch wieder einige gute Ansätze für die tägliche Arbeit mitnehmen können und freue mich bei der Premiere dabeigewesen zu sein.

Danke an die Veranstalter, unseren Ticket-Sponsor und alle Speaker!

sea-ppc-hamburg
Vom Kiez zum Hafen – schön war’s im Hamburg

[Jasmin Barthel]

 Weitere Recaps zu den PPC Masters 2014

Wer noch nicht in der Liste erwähnt wurde, kann einfach seinen Link unten posten & auch wir freuen uns über eure Verlinkung :)

Hinterlasse eine Antwort

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>