26.10.2016

Wie wir im September Rückblick berichtet haben, hat Google in einer kleinen und unscheinbaren Notiz ein paar Neuerungen für Remarketing-Listen (RLSA) verkündet. Unter anderem können Remarketing Listen jetzt bis zu 540 Tage(!) gespeichert und Nutzer geräteübergreifend angesprochen werden.

Was sind Remarketing-Listen für Suchanzeigen (RLSA)?

RLSA steht für „Remarketing Lists for Search Ads“ (dt. Remarketing-Listen für Suchanzeigen). Damit können Sie Nutzer erneut ansprechen, die Ihre Website bereits einmal besucht haben. Egal ob die Seitenbesucher ein bestimmtes Produkt angesehen oder sogar etwas in den Warenkorb gepackt haben: Über Remarketing-Listen können Sie sie noch einmal über bezahlte Anzeigen an Ihre Produkte erinnern.

Die wenigsten, potenziellen Kunden kaufen bereits beim ersten Besuch eines Onlineshops. Mit RLSA erhöhen Sie die Chancen, dass sich Interessenten am Ende des Entscheidungsprozess für einen Kauf bei Ihnen entschließen.
RLSA - Remarketing listen in AdWords anlegen

Neu: Kunden geräteübergreifend bis 540 Tage nach Besuch ansprechen

Über RLSA ist es möglich, die Kunden zu erreichen, die bereits ein hohes Interesse an einem Onlineshop und dessen Angebote gezeigt haben. Indem Seitenbetreiber ihre Suchanzeigen, Gebote und Keywords anpassen, können Sie sie direkt ansprechen, ihre Reichweite erhöhen und höhere Conversions erzielen. Im September kündigte Google die folgenden Verbesserungen an den RLSA an:

  • Kunden geräteübergreifend erreichen: Besucht jemand die Seite über den Laptop, haben Sie jetzt die Möglichkeit ihn auch auf dem Tablet oder Smartphone zu erreichen.
  • Seitenbesucher über 540 Tage in den Listen speichern: Seitenbesucher können nicht  mehr nur 180, sondern 540 Tage in den Listen gespeichert werden.
  • Remarketing-Listen auf Kampagnen-Level hinzufügen: RLSA können so noch einfacher und schneller auf Kampagnen-Ebene genutzt werden.

Vorteil für saisonale Produktsparten

Dass die Remarketing-Listen jetzt auf Kampagnen-Ebene genutzt werden können, ist ein netter Bonus, aber nicht die wichtigste Änderung in dieser Ankündigung. Viel spannender wird es bei der Erweiterung der Speicherzeit von maximal 180 auf 540 Tage. Sie bedeutet, dass interessierte Seitenbesucher und Käufer über Jahre hinweg immer wieder angesprochen werden können. Das ist besonders lohnenswert, wenn Sie saisonale Artikel und Dienstleistungen anbieten, da Sie nun das komplette Kalenderjahr abdecken können.

RLSA: Remarketing geräteübergreifend nutzen

Kunden auf PC und Smartphone ansprechen

Da der durchschnittliche Internetnutzer nicht mehr nur über den PC oder Laptop ins Internet geht, ist auch die nächste Neuerung nicht zu verachten. Nun können angemeldete Nutzer geräteübergreifend über RLSA angesprochen werden.

So erreichen Sie die Nutzer, die sich Ihr Produkt auf dem Tablet angesehen haben, ebenfalls auf dem Notebook oder Smartphone. Das ist nicht nur zeitgemäß, sondern erhöht die Reichweite des RLSA-Targetings deutlich.

Fazit: Remarketing ist Pflicht für Kundenbindung und Steigerung der Conversion-Rate

Klug und strategisch eingesetzt, können diese kleinen Änderungen eine große Wirkung bei der Kampagnengestaltung und Reichweite haben. Sollten Sie sich nicht ganz sicher sein, wie Sie diese Neuerungen korrekt implementieren und nutzen, dann geben Sie Ihr AdWords-Konto in zertifizierte Hände und profitieren Sie von unserem Know-how.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.