13.01.2016

„Biggest Google Update since June 2015“ hieß es am vergangenen Samstag von der SEO-Agentur Dejan. Einen Tag später sprach Dan Petrovic im hauseigenen Blog sogar von einem noch größeren Einfluss als beim Google Update Penguin 3.0. Kurz darauf ging ein Aufschrei durch die SEO-Szene. Was war passiert?

Google Mitarbeiter bestätigen: Kein Penguin 4.0

Einige SEO-Experten waren sich sicher. Ihrer Meinung handelte es sich bei den beobachteten Veränderungen am vergangenen Wochenende um Penguin 4.0. Seltsam war jedoch, dass es keine offizielle Bestätigung seitens Google gab. Denn bislang wurde jedes Penguin Update vorangekündigt. So gab John Müller, Google Webmaster Trend Analyst für die Schweiz, am 11. Januar via Twitter bekannt, dass es nichts zu bekanntgeben gibt.


Auch andere Google Mitarbeiter bestätigten später via Twitter, dass es sich nicht um das seit Monaten erwartete Penguin-Update handeln würde, sondern lediglich um eine Aktualisierung des Core-Algorithmus. Demnach waren es schlicht weg Qualitätsupdates, wie sie Google täglich vornimmt.

Seo-Wetter verzeichnete vergangenes Wochendende deutliche Ausschläge. Dennoch war es nicht Penguin 4.0 (Screenshot: Clicks/ seo-wetter)

Seo-Wetter verzeichnete vergangenes Wochendende deutliche Ausschläge. Dennoch handelte es sich nicht um Penguin 4.0. (Screenshot: Clicks/ seo-wetter)

Was wird neu bei Google Penguin 4.0?

Zum einen wird das Update komplexer als seine Vorgänger sein. Zum anderen werden anschließende Aktualisierungen mit Penguin 4.0 andauernd und nicht wie bisher als einmaliges Rollout vorgenommen werden. Demzufolge wird es in Zukunft bei der Suchmaschinenoptimierung noch schwieriger zu erkennen sein, wie sich Änderungen am Google Algorithmus auf Suchergebnisse auswirken.

Fazit: (Noch) kein Penguin 4.0

Auffälligkeiten in den deutschen Rankings waren vor allem über das Wochenende am 09.01. und 10.01.2016 zu verzeichnen. Diese könnten vielleicht auf eine Vorbereitung für das Penguin-Update 4.0 hindeuten. Mehr jedoch nicht. Penguin 4.0 lässt also weiter auf sich warten.

 

Zum Google Penguin Update:

Das erste Penguin Update wurde im April 2012 veröffentlicht. Überoptimierte Seiten sollen dadurch abgestraft werden, was zur Folge hat, dass diese entweder im Ranking herabgesetzt oder gar vollständig aus dem Google-Suchindex entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.