03.07.2018

Am 18. & 19. Juni fand in Leipzig die diesjährige Meet Magento statt. Auf der führenden eCommerce Konferenz für Magento brachten sich unsere Programmierer Caro und Stefan auf den neuesten Stand.

Meet Magento Tag 1 | Montag, 18. Juni 2018

Opening

Da die Registrierung etwas mehr Zeit in Anspruch nahm, als geplant, begann das Opening mit einiger Verspätung. Wie auch im letzten Jahr fand direkt die Vergabe des Meet Magento People Awards statt. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr zwei Personen. Während der anschließend stattfindenden Keynote durch Mark Lenhard, Vertreter von Magento Commerce, (Ben Marks konnte leider noch nicht zugegen sein) gab es eine Zukunftsvision zu Magento und der Meet Magento Association. Auch wurde der Ausblick durch die Übernahme von Adobe vorgestellt. Was wird sich in Zukunft ändern? Wird es die Community weiterhin geben? Konkrete Angaben gab es hierzu noch nicht. Es bleibt also spannend.

Through China, to the World!

Anfang 2018 wurde in Shenzhen ein Meet Magento Association Büro eröffnet. In der Keynote wurden die Kooperationen mit chinesischen Partnern vorgestellt und es gab Grüße aus China. Diese neue Ausrichtung war auch deutlich an den vielen chinesischen Gäste spürbar.

What is Possible in B2B with Magento Commerce

Mark Brinton, Magento Commerce

Aufgrund der Verspätung konnte leider nicht der komplette Slot verfolgt werden. Mark Brinton stellte einige interessante Erweiterungen für B2B in Magento, wie zum Beispiel Quick Order, mobile Apps, Configurator, Company Accounts (B2B Kunden können selbst Unteraccounts anlegen und verwalten) vor.

Magento from dev to prod with GitLab CI

Stephan Hochdörfer – bitExpert AG

Stephan Hochdörfer stellte in seinem Vortrag Gitlab (Versionsverwaltung) vor und zeigte, wie man es am Besten in den Arbeitsalltag integrieren kann.

Building an Inclusive Magento Community

Sherrie Rohde, Magento Commerce
Eigentlich war an dieser Stelle die Session „B2B-Produkte perfekt in Szene setzen“ mit Stephen Winter von LEONEX Internet GmbH geplant. Da dieser allerdings kurzfristig in die Babypause „gerutscht“ ist und somit nicht antreten konnte, übernahm Sherrie Rohde den Slot. Als interessante und witzige Idee ihrer Session blieb das Ampel-Prinzip hängen:

  • Green – Talk to me
  • Yellow – Only talk to me if you know me
  • Red – Don’t talk to me

Eine Buchempfehlung gab es noch dazu: Blindspot von Mahzarin R. Banaji und Anthony G. Greenwald.

Content Commerce Der Übermacht von Amazon Widerstand leisten

Jaromir Fojcik, creativestyle GmbH
Jaromir Fojcik stellte in seinem interessanten Vortrag anhand von Praxisbeispielen vor, wie es möglich ist, mittels Content Mehrwert für den Kunden zu bieten. Um solch schönen Content zu erzeugen, benötige man natürlich eine entsprechende Extension, die wenige Tage vor der Meet Magento released wurde.

Multi-Source Inventory: The Largest Community-Developed Feature in Magento

Igor Miniailo, Magento Commerce

Hier wurde eine Erweiterung für Magento vorgestellt, welche von der Community entwickelt wurde. Sie erlaubt es, verschiedene Lager im Shop einzubinden. Igor Miniailo zeigte die Entwicklung dieses Features von der Idee bis zur Umsetzung.

AfterShow Party

Die Aftershow Party fand wie auch im letzten Jahr in der Moritzbastei statt – ein wirklich toller Veranstaltungsort. Das Buffet war wieder einmal sehr lecker und abwechslungsreich. Je später es wurde, desto lauter wurde auch die Musik. Networking war dann nur noch mit einem ausreichend kräftigen Organ möglich – oder man verlagerte das Gespräch kurzerhand nach draußen.

Meet Magento Tag 2 | Dienstag, 19. Juni 2018

Meet Magento Award 2018

Der Tag startete mit der Verleihung des Meet Magento Awards. Hier wurde der beste Shop anhand von verschiedenen Kriterien ausgewählt. Hier die Platzierungen:

  1. Platz: Aigner
  2. Platz: froogies.com
  3. Platz: frank juice

Der Kampf gegen die Retail-Apokalypse. Auszüge aus dem Tagebuch eines renommierten Schuhherstellers.

Stefan Willkommer, TechDivision GmbH

Thorsten Bähre, Gabor Shoes AG

Da Thorsten Bähre krankheitsbedingt leider ausfiel, hielt Stefan Willkommer die Session allein. Er legte anhand des Beispiels des Schuhherstellers Gabor dar, wie man einen Online Shop mit dem lokalen Handel verbinden kann, sodass der lokale Handel keine Nachteile hat. Für Thorsten Bähre gab es via Video-Botschaft einen Gute-Besserung-Gruß von der Meet Magento Community.

Acceptance Testing with Codeception

Andreas Mautz, webvisum GmbH

Andreas Mautz stellte in seinem Vortrag das Tool „Codeception“ und zeigte, wie man Tests (nicht nur für Magento) automatisieren kann.

The Road of Migration

Stefan Willkommer, TechDivision GmbH

Stefan Willkommer präsentierte ein migriertes Magento Projekt (Hallhuber) von Magento 1 zu 2. 13 Entwickler waren 14 Monate damit beschäftigt und dokumentierten die Veränderungen auf 2500 Textseiten!

Developer’s Barcamp

In diesem Jahr gab es leider keine für Entwickler interessante Themen. Insgesamt wurden nur 3 Vorträge gehalten, unter anderem:
* Frauen in der IT – ein geschichtlicher Rückblick
* How to handle problems / Wie man am besten mit Problemen umgeht, wenn es brennt.

Fazit: Gute Organisation, jedoch wenige tiefgreifende Themen

Für Entwickler gab es in diesem Jahr leider sehr wenig Interessantes und die Themen wurden teilweise sehr flach gehalten. Auch wurde sehr wenig auf die aktuellen Probleme der Magento 2 Version eingegangen. Die Meet Magento Konferenz war insgesamt – wie in jedem Jahr – aber gut organisiert und es gab jede Menge Möglichkeiten zum Networken.

Weitere Recaps:

* https://blog.comwrap.com/meet-magento-2018-recap

* https://www.root360.de/recap-meet-magento-2018/

* http://neoshops.de/2018/06/22/meet-magento-a-review/

 

 

 

 

Über den Autor
Profilbild des Autors
Caroline Koch ist Head of Programming bei Clicks Online Business.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.