09.11.2015

Es steuert auf das Ende des Jahres zu – und 2015 hat sich im Online Marketing einiges getan. Hier haben wir die aktuellen Top-Themen im SEA-Bereich noch einmal zusammengefasst.


SEA-Beitrag

Remarketing – jederzeit und überall

Remarketing! Und zwar nicht nur über die Google Suche und das Displaynetzwerk, sondern auch über Google Shopping, Facebook, Bing und Twitter. Remarketing wird von immer mehr Werbeplattformen angeboten, was die Reichweite zur Wiederansprache von Website-Besuchern entsprechend erhöht. Die Vorteile dieser Werbeform haben wir bereits in einem eigenen Beitrag vorgestellt. An dieser Stelle also nur noch einmal kurz unser Fazit: Der gezielte Einsatz von Remarketing gehört mittlerweile zu jeder ganzheitlichen Werbestrategie.

Dynamische Anzeigen – für maximale Relevanz

Über dynamische Produktanzeigen können Nutzern bspw. genau die Produkte angezeigt werden, welche sie sich im Shop angesehen oder vielleicht sogar in den Warenkorb gelegt haben – das ist mittlerweile sowohl über Google AdWords/Google Ads, als auch Facebook möglich. Zudem können auch Textanzeigen in Google AdWords/Google Ads dynamisch angepasst werden – im Rahmen dieser dynamischen Suchanzeigen werden Suchanfragen mit den Inhalt der Webseite abgestimmt und automatisch passende Anzeigentitel, sowie Zielseiten generiert. Mit dieser Relevanz zum einzelnen Nutzer können statische Anzeigen i.d.R. nicht mithalten!

Google Shopping für E-Commerce Shops

Google Shopping ist für alle E-Commerce-Shops ein Muss. Mithilfe der visuell ansprechenden Produktanzeigen kann die Relevanz des Traffics deutlich erhöht werden, da dieser u.a. bereits Informationen zum Preis erhalten hat und entsprechend vorqualifiziert ist. Relevantere Klicks bedeuten wiederum höhere Conversion-Raten und somit günstigere Conversions. Ein Traum! Von diesem Utopia ausgenommen sind natürlich die wenigen, nicht zulässigen Produktbereiche.

Facebook Ads für spezifische Zielgruppen

Facebook Ads bieten viele neue Werbemöglichkeiten und performen trotz des sozialen Umfelds über Branding hinaus besser als man denkt. Neben dynamischen Produktanzeigen und Remarketing sind hier u.a. auch Anzeigen zur Lead-Generierung und für Local Awareness (im Umkreis von Ladengeschäften) möglich.

Bing Ads als zusätzlicher Werbekanal

Bing Ads wird in Deutschland maßlos unterschätzt. Zwar hinkt es Google AdWords/Google Ads an Werbemöglichkeiten noch deutlich hinterher, auch hier kommen aber stets neue Funktionen dazu. Im B2B Bereich und im Hinblick auf den auf Windows 10 vorinstallierten Browser Microsoft Edge (ehemals Internet Explorer) mit Bing als Standardsuchmaschine empfehlen wir, diesen zusätzlichen Werbekanal nicht außen vor zu lassen.

Fazit – SEA ist viel mehr als nur Google AdWords/Google Ads

Obwohl Google AdWords/Google Ads nach wie vor den Großteil der Werbemöglichkeiten bietet, holen sonstige Kanäle immer mehr auf. Mittlerweile gehört zu Suchmaschinenwerbung daher viel mehr als nur Google AdWords/Google Ads – wir empfehlen: Überall dabei und präsent sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.