27.06.2016

Videos sind so attraktiv wie keine andere Content-Gattung. Zugleich entwickelt sich Youtube zu einer der wichtigsten Suchplattformen. Für Anleitungen, Tests und andere Inhalte steuern Nutzer immer häufiger direkt zu Youtube. Umso wichtiger, dass die eigenen Videos bestmöglich SEO-optimiert sind. So sind sie nicht nur auf Youtube zu finden, sondern wirken sich indirekt auch auf die Rankings von Shopseiten und Blogbeiträgen aus.

Was sollte bei der Videoproduktion beachtet werden?

Bevor Sie Zeit und Geld für ein professionelles Video in die Hand nehmen bzw. den Auftrag extern vergeben, sollten Sie sich die Frage stellen, ob tatsächlich inhaltliches Potenzial vorhanden ist. Mittlerweile wurden zu beinahe jeder Thematik unzählige Videos veröffentlicht, weshalb Sie sich inhaltlich etwas einfallen lassen sollten, damit der eigene Clip nicht untergeht. Daher sollten Sie sich zu Beginn folgende Fragen stellen:

  • Existieren bereits Videos mit gleichem Inhalt? Wenn ja, kann ich das Thema technisch besser, nutzerfreundlicher oder kreativer umsetzen?
  • Warum sollte sich ein Nutzer gerade mein Video anschauen?
  • Welchen Mehrwert bietet es?

Grundlegend sollte ein technisch einwandfreies Video abgeliefert werden, d.h. in HD und mit ordentlichem Sound. Als optimale Länge haben sich drei Minuten herauskristallisiert. Kürzere Videos schüren beim Durchschnitts-Nutzer die Erwartung nicht ausreichend „Material“ zu erhalten, zu lange Videos strapazieren die Geduld.

Wo sollte Ihr Video gehostet werden?

Halten Sie ein attraktives Video in den Händen gilt es anschließend, die größtmögliche Reichweite zu generieren.

Die hierzu optimale Lösung beinhaltet sowohl das Hosten des Videos auf Ihrer eigenen Seite als auch bei einer Videoplattform wie Youtube. Zusätzlich kann das Video noch bei Facebook hochgeladen werden – sofern Sie dort präsent sind.

Wichtig : Die Videoeinbindung auf der eigenen Seite sollte dabei unbedingt 2-4 Wochen eher erfolgen damit Google Ihre Seite hierbei als Primärquelle und somit als am Relevantesten einstuft.

Videohosting über die eigene Seite

Ziele des Video-Hostens auf der eigenen Seite

  • Verbesserung des Rankings Ihrer Seiteninhalte in den Google Suchergebnissen (Google wertet Inhalte mit Videos höher)
  • Verbesserung der Klickrate (Suchergebnisse mit Video-Vorschaubild werden bis zu 50 mal häufiger geklickt)
  • Sollte Ihr Video verlinkt werden, führt dieser Verweis direkt auf Ihre Seite anstatt z.B. auf eine Videoplattform wie Youtube, dies stärkt wiederum Ihre Website
  • Interessenten gelangen direkt auf Ihre Webpräsenz
  • In der Regel ist Ihre Website der thematisch beste Kontext für das entsprechende Video, im Idealfall erhöht es die Conversion Rate

Zu beachten bei Videohosting auf der eigenen Seite

  • wichtigstes Keyword im Dateinamen des hochgeladenen Videos nutzen
  • wichtige Keywords auf der umgebenden Seite in Text und vor allem Überschriften einbauen
  • Video Sitemap nutzen, diese liefert Google Informationen zum besseren Verständnis der Videoinhalte (eine Anleitung zur Erstellung finden Sie hier)
  • Einbinden von Social Media Sharing Buttons neben Ihrem Clip, um anderen Nutzern die selbstständige Verbreitung zu ermöglichen
  • Stellen Sie den Nutzern einen Codeschnipsel zum Einbetten Ihres Videos auf anderen Seiten zur Verfügung

Videovorschaubild in den Google Suchergebnissen anzeigen lassen

videovorschaubild-video-seo-clicks-blog

Ist ein (Video-)Vorschaubild im Suchergebnis enthalten steigt die Klickwahrscheinlichkeit. Zur Einbindung dieses Vorschaubildes ist eine Auszeichnung der entsprechenden Daten gemäß Schema.org nötig. Hier können mit Hilfe des VideoObject die nötigen Angaben an Google übermittelt werden.

Eine detailierte Erklärung hierzu liefert unser Artikel Strukturierte Daten für Videos.

Youtube als Videohoster

Damit Ihr Video auch für die zahlreichen Youtube-Nutzer erreichbar ist, sollten Sie hier ebenfalls präsent sein. Youtube arbeitet dabei genau wie Google mit einer Suchergebnissliste, für die Ihr Video ebenso optimiert werden sollte.

Title bei Youtube

videotitle-clicks

Der Titel ist sicherlich das entscheidendste Kriterium beim Youtube-Ranking. Er sollte so gewählt werden, dass er sowohl das Interesse der Nutzer weckt als auch den Inhalt kurz und treffend beschreibt damit auch Youtube Ihr Video thematisch einordnen kann. Ihr stärkstes Keyword sollte dabei ebenfalls zum Einsatz kommen.

Description bei Youtube

videodescription-clicks

Die Videobeschreibung kann genutzt werden, um weiterführende oder detailliertere Informationen zum Videoinhalt bereitzustellen. So können Sie hier Ihre Website sowie Ihren Kontakt hinterlegen. Ihre Website sollte dabei relativ weit vorn angegeben werden, da für den Nutzer alles was 3 Zeilen übersteigt erst per Click sichtbar wird.

Vorschaubild bei Youtube

videometas-videovorschaubild-clicks

Videovorschaubild, Title und Description in der Youtube Suchergebnisliste

Beim Vorschaubild können Sie entweder aus drei Youtube-Vorschlägen wählen oder Ihr eigenes Bild hochladen. Die letzte Variante bietet natürlich den Vorteil, dass Sie hier selbst ein optimales Bild wählen können, welches Interesse weckt und zum Klicken animiert. Wenn Sie dafür immer das gleiche Layout verwenden, geben Sie Ihren Video-Thumbnails einen Wiedererkennungswert und tun etwas für Ihre Markenbildung.

Anmerkungen im Youtube-Video

youtube-anmerkungen-clicks-blog

Eine weitere Möglichkeit, Ihr Video mit zusätzlichen Informationen zu versehen, bieten die Anmerkungen. Dabei handelt es sich um Einblendungen die an einer beliebigen Stelle im Video platziert und hinsichtlich Text, Position, Look und Dauer frei ausgestaltet werden können. Und so funktioniert es https://support.google.com/youtube/answer/92710

Infokarten im Youtube-Video

youtube-infokarten-clicks-blog

Mit Hilfe der Infokarten können Sie innerhalb eines Videos auf einen anderen Clip, Ihren Kanal oder eine Playlist verweisen. Den gewünschten Zeitpunkt im Video können Sie hier ebenfalls individuell festlegen. Zudem können Sie hier zu Spenden-, Crowdfunding- oder Abstimmungsaktionen aufrufen. Ausführliche Informationen hierzu: https://support.google.com/youtube/answer/6140493

In diesem Zusammenhang ist auch das Verlinken der eigenen Website aus dem Video heraus möglich. Hierzu muss diese mit Ihrem Youtube-Konto verknüpft werden. Eine genaue Anleitung finden Sie hier: https://support.google.com/youtube/answer/2887282

Untertitel im Youtube-Video

youtube-untertitel-clicks-blog

Gut platzierte und hilfreiche Untertitel können Ihr Video ungemein aufwerten. Sie werden außerdem von Youtube ausgelesen und im Idealfall mit einem besseren Ranking belohnt. Aus Nutzersicht sind sie dafür gedacht, weiterführende Informationen zu einem bestimmten Thema innerhalb des Videos zu liefern.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit über Untertitel gehörlose bzw. schwerhörige oder fremdsprachige Nutzer zu erreichen. Eine Anleitung zur entsprechenden Einbindung finden Sie unter https://support.google.com/youtube/answer/2734796

Interaktive Videoanzeigen bei Youtube

Dieses Thema berührt den Bereich Anzeigen und Conversion Optimierung innerhalb von Youtube.

Dabei haben Sie die Möglichkeit gezielte Videowerbung innerhalb anderer, themennhaher Clips zu platzieren, welche bereits eine hohe Reichweite genießen. Des Weiteren können Sie Videoanzeigen schalten welche anschließend – wie bei Google – in der Suchergebnisliste des Nutzers auftauchen.

Mehr zum Thema: https://support.google.com/youtube/answer/150471

Fazit: Videos unterstützen steigende Rankings

Videos und speziell YouTube sind heute eine der meistgenutzten Medien. Außerdem hat sich YouTube zu einer der stärksten Suchmaschinen neben der Google Suche entwickelt. Wer also in der Lage ist attraktives, nutzerfreundliches Video-Material zu produzieren und parallel dazu die wichtigsten Regeln zur suchmaschinenfreundlichen Auszeichnung beachtet, wird über kurz oder lang auch mit steigenden Rankings bzw. erhöhten Besucherzahlen belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.