28.05.2018

Internationales eCommerce erfordert eine strategische Planung. Neben der Analyse des neuen Marktes, den technischen Gegebenheiten und kulturellen Eigenheiten sollten Sie auch Ihre internationale Konkurrenz unter die Lupe nehmen. Wer sind Ihre Mitstreiter im Ausland? Wie gut sind diese in den Suchmaschinen sichtbar und welche Linkquellen nutzen Sie für Backlinks?

Internationale Wettbewerbsanalyse

4 Gründe, warum Sie eine Konkurrenzanalyse durchführen sollten

  1. Sie erkennen, wie wettbewerbsintensiv der neue Markt ist und können Ihre Erfolgsaussichten realistisch abschätzen.
  2. Sie erhalten einen Überblick über die Stärken Ihrer Wettbewerber. Diese können Barrieren für Ihren Markteintritt sein, die es zu überwinden gilt.
  3. Sie erhalten einen Überblick über die Schwächen Ihrer Wettbewerber, die Sie für Ihren eigenen Erfolg ausnutzen können.
  4. Sie ermitteln erfolgreiche Strategien Ihrer Wettbewerbern, die Sie für Ihr Unternehmen übernehmen und anpassen können.

Marktanalyse: Wie identifiziere ich meine wichtigsten Mitstreiter?

In einem ersten Schritt sollten Sie die Konkurrenz des neuen Marktes identifizieren. Gehen Sie dabei gründlich vor, um keinen relevanten Mitstreiter zu übersehen.

Eine Suchanfrage bei Google stellen

Sie können Ihre Wettbewerber am einfachsten ermitteln, indem Sie eine Suchanfrage bei Google stellen. Beachten Sie, dass Google Ihnen bei einer herkömmlichen Suchanfrage wahrscheinlich nur Wettbewerber im Inland ausspielen wird, da es z. B. Ihren Standort und Ihre Suchhistorie in die Anfrage einfließen lässt.

Um eine unverfälschte Suche zu erhalten, sollten Sie daher Ihren Suchverlauf löschen. Wählen Sie im Reiter „Einstellungen“ das „Protokoll“ aus.

Google Verlauf

Im Protokoll klicken Sie auf „Aktivitäten löschen nach“ und wählen „Gesamt bisher“ aus.

Google Verlauf löschen

Stellen Sie außerdem die Sprache und Region Ihres internationalen Marktes ein. Wählen Sie dazu in Ihrer Google-Suche „Einstellungen“ und dann „Sucheinstellungen“.

Google Einstellungen

Nun können Sie die Region und die Sprache einstellen, für die Sie die Suchanfrage simulieren möchten. Sie bekommen im Anschluss eine Ergebnisseite angezeigt, wie Sie auch im jeweiligen Land aussieht.

Region einstellen Google

Geben Sie im Google-Suchfeld Ihre Haupt-Keywords ein. In den Suchergebnissen werden Ihnen nun die wichtigsten Wettbewerber des neuen Marktes ausgespielt.

Wettbewerber mit Sistrix ermitteln

Ähnlich wie bei der Google-Suchanfrage können Sie Wettbewerber mit dem Tool Sistrix identifizieren. Auch hier werden die Wettbewerber anhand von Keywords ermittelt. Der Vorteil von  Sistrix gegenüber der Google-Suche ist dieser: Sie sehen neben den Wettbewerbern selbst auch die aktuellen Veränderungen der Rankings in den SERPs.

Geben Sie beispielsweise das spanische Keyword „zapatos“ (Schuhe) in Sistrix ein und lassen Sie sich die Wettbewerber anzeigen. Achten Sie darauf, das Land einzustellen, für das Sie die Wettbewerber ermitteln möchten.

Land einstellen Sistrix

Die folgenden spanischen Wettbewerber ranken zu „zapatos“ auf den vorderen Plätzen in den Suchergebnissen. Rechts neben den Seiten können Sie aktuelle Veränderungen zur Vorwoche einsehen. Grüne und rote Zahlen geben eine Veränderung des Listenplatzes an: Die grüne „+1“ bedeutet, die Rankingposition hat sich um 1 verbessert. Die rote „-1“ gibt eine Verschlechterung um 1 an.

Wettbewerber sichten Sistrix

Konkurrenten auf der Domain-Ebene in Sistrix ermitteln

Sie können Wettbewerber auch auf Domain-Ebene ermitteln, indem Sie statt eines Keywords Ihre eigene Domain eingeben. Wählen Sie dafür links „Wettbewerber“ und lassen Sie sich automatisch Ihre Konkurrenz anzeigen.

Sistrix Wettbewerber

So können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Wettbewerber analysieren

Ebenfalls in Sistrix können Sie die Sichtbarkeit Ihrer Wettbewerber mit Ihrer eigenen Sichtbarkeit vergleichen. So sehen Sie, wie sich Domains im zeitlichen Verlauf entwickelt haben. Wann gab es Einbrüche? Wann gab es Aufschwünge?

Sie vergleichen Die Sichtbarkeit Ihrer Webseite mit der eines Wettbewerbers, indem Sie Ihre Webseite bei Sistrix eingeben und bestätigen. Achten Sie darauf, das richtige Land einzustellen. Wählen Sie links den „Sichtbarkeitsindex“ aus stellen Sie im Rädchen rechts oben „Diagramm vergleichen“ ein.

Sichtbarkeitsindex Sistrix

Geben Sie Ihre Domain und die Domain Ihres Wettbewerbes ein.

Wettbewerber Vergleich Eingabe

So können Sie sich beide Diagramm gleichzeitig einblenden lassen.

Wettbewerber Sichtbarkeitsdiagramme vergleichen

Beantworten Sie sich beim Vergleich folgende Fragen:

  • Wie lange ist Ihr Konkurrent bereits im eCommerce tätig?
  • Wie stark sind Sie im Vergleich zu Ihrem Wettbewerber?
  • Welche Entwicklungen haben Sie beide durchlaufen?
  • Wann hatten Sie Aufschwünge und wann Ihr Wettbewerber? Welche Ursachen können Sie dafür benennen?
  • Wann hatte Ihre Domain Einbrüche und wann die des Wettbewerbers? Welche Ursachen können Sie dafür benennen?

Marktbeobachtung: Wie werden die Mitstreiter in den Suchmaschinen angezeigt?

Neben der Platzierung in den Suchmaschinen, ist auch die Präsenz Ihrer Wettbewerber in den SERPs aufschlussreich: Werfen Sie einen Blick auf die so genannten „Rich Snippets“. In diesen sind z. B. Bewertungen, Breadcrumps und Preisangaben enthalten.

Rich Snippet

Rich Snippets können entscheidend für einen Klick auf das Suchergebnis sein. Erkennen Sie dieses Potential und nutzen Sie es auch für Ihre eigene Domain.

Analysieren Sie die Backlinks der Konkurrenz

Internationalisierung birgt den Nachteil, dass Sie sich zunächst nicht im neu erschlossenen Online Markt auskennen. Welche Linkquellen könnten hier thematisch relevant für Ihren Shop sein und können als hochwertig eingestuft werden?

Ein Blick auf die Konkurrenz liefert Ihnen eine erste Orientierung für gute Backlinks, die Ihnen Besucher auf Ihre Webseite bringen. Für eine Backlink-Analyse benötigen Sie eine breite Datenbasis, die Sie z.B. über das Tool Ahref erhalten: Lassen Sie sich u. a. verweisende Domains und verweisende Unterseiten anzeigen.

Ahref Backlink Analyse

Finden Sie via Ahref heraus, mit welchen Inhalten Ihre Wettbewerber Backlinks erhalten haben und welche Quellen sich auch für Ihre Domain als Linkgeber eignen.

Lassen Sie sich vom Content Ihrer Wettbewerber inspirieren

Sie möchten guten Content erschaffen, aber Fehlinvestitionen vermeiden? Gerade in einem ausländischen Markt ist die Content Produktion mit Risiken verbunden, da die Besonderheiten des Landes direkte Auswirkungen darauf haben, ob ein bestimmter Content hier relevant ist. Was in Deutschland funktioniert, kann in Frankreich beispielsweise floppen.

Analysieren Sie daher, auf welche Inhalte Ihre Wettbewerber setzen und welche gut zu funktionieren scheinen. Sie dürfen beim „Nachmachen“ durchaus den Anspruch haben, bessere Inhalte zu erstellen. Ermitteln Sie für Ihre Produkttexte z. B. die wichtigsten W-Fragen und heben Sie sich damit möglicher Weise von der Konkurrenz ab.

Fazit: Profitieren Sie von der Wettbewerbsanalyse eines internationalen Markes

Eine Wettbewerbsanalyse sollte einer der ersten Schritte sein, die Sie beim Eintritt in einen neuen Online Markt durchführen. Sie erfahren, mit welchen Wettbewerbern Sie im neuen Land konkurrieren und wie Sie im Vergleich zu diesen aufgestellt sind. Eine Analyse der Backlinks und des Contents Ihrer Konkurrenz hilft Ihnen dabei, selbst relevante Linkgeber zu ermitteln und hochwertigen Content für den ausländischen Markt zu erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.